Infos und Tipps

Literatur

  • Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg: Deutschland & Europa, Heft 45, Migration. 3. Auflage 2004
  • Ulrich Maier, Siedlungsgeschichte des Unterlandes, Schriftenreihe des Landkreises Heilbronn, Band 4, Heilbronn 1997
  • Eva Luise Wittneben, Baden-Württemberg: Ein-Wandererland Handreichung für die Kursstufe Gymnasium zum Modul Migration im Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Stuttgart 2006

Links und Literatur zum Download

Weitere Tipps zum Unterricht und für Schülerarbeiten

Neben der Behandlung der Quellen im Unterricht lässt sich das Thema auch mit einem Besuch des Stadtarchivs Heilbronn verbinden.

Möglich sind:
Archivführung und Einführung in die Arbeit eines Archivs (Zeitaufwand: ca. 1 Stunde).
Selbständige Schülerrecherchen in der Datenbank HEUSS des Stadtarchivs und Auswertung von weiteren Informationsquellen aus den Beständen des Archivs. Die vorbereitenden Recherchen können bereits übers Internet in der Schule oder Zuhause ausgeführt werden (Zeitaufwand ca. 30 Minuten).

Das Thema Migration lässt sich auch durch Arbeitsaufträge an einzelne Schüler und Gruppen ergänzen. Neben lokalgeschichtlichen Quellen kann die Bibliothek des Archivs auch lokal- und regionalgeschichtliche Literatur zum Thema bereitstellen.
Themen könnten weitere Auswanderer aus Heilbronn sein. Z. B. der Papiermaschinenfabrikant Johann Jakob Widmann oder Adolf Cluss, der in Washington zum anerkannten Regierungsarchitekten wurde. Heilbronn hatte einst eine große jüdische Einwohnerschaft, die teilweise durch Auswanderung der Vernichtung durch das nationalsozialistische Regime entrinnen konnte.
Viele weitere Aspekte sind denkbar – auch die Migration nach Heilbronn.

Eine vorherige Rücksprache mit dem Archiv empfiehlt sich (Telefon: 07131 562307 oder per E-Mail.

 
Seite drucken