Didaktische und methodische Hinweise

Die Materialien lassen sich sowohl in Sekundarstufe I als auch im Kursunterricht der Sekundarstufe II einsetzen. Zu den verschiedenen Themeneinheiten werden unterschiedliche Bild- und Textmaterialien angeboten, aus denen nach den jeweiligen Erfordernissen (Schulart, Klassenniveau) eine Auswahl zu treffen wäre. Die Arbeitsanregungen sind ebenfalls als Vorschläge zu sehen, die auf die einzelne Schülergruppe abgestimmt werden müssten. Sie orientieren sich in den unterschiedlichen Kompetenzbereichen und Niveaustufen nach den Vorgaben des Bildungsplans 2016 und an den Erfordernissen der Binnendifferenzierung und Individualisierung, die Lernen als individuellen Akt der Generierung von Wissen betrachten. Deshalb sollten den Schülern auch bei der Auswahl der zu bearbeitenden Materialien und Aufgaben Spielräume ermöglicht werden. Insbesondere wurde bei den Arbeitsanregungen auch darauf geachtet, kreative Umsetzungen des erworbenen Wissens zu ermöglichen. Die Materialien eignen sich für offene Formen des Unterrichts (Werkstattarbeit, Projektarbeit, Lernstationen), können aber auch als Arbeitsblätter im Klassen-Unterricht eingesetzt werden.

Ideal wäre eine Verbindung der Unterrichtssequenz mit einem Besuch im Archiv, der in der Ausstellung "Heilbronn historisch!" beginnen und die Konfrontation mit ausgewähltem Archivgut anschließen könnte. Viele der vorhandenen Archivalien zum Ersten Weltkrieg sind für Schülerinnen und Schüler leicht zu lesen. Ein solcher Besuch ließe sich auch von Schülergruppen für Schülerführungen vorbereiten (z.B. zu der Nagelfigur "Eisenhart").

 
Seite drucken