Johann Christoph Stählen (1800-1876)

Johann Christoph Stählen kam am 21. März 1800 in Ulm zur Welt. Von 1826 bis 1835/36 war er Schultheiß, Ratschreiber, Steuereinnehmer und Amtsnotar in Sontheim bei Heilbronn.

Nach einigen Jahren als Privatier auf Gut Neuhof bei Oedheim kam er 1841 nach Heilbronn. Hier errichtete er (ab 1845) eine Agentur für Auswanderungen nach Nordamerika; u.a. vertrat Stählen den sogenannten „Texas-Verein“. Dank seines seriösen Rufs war er schnell sehr erfolgreich und seine Auswanderungs-Agentur bald führend in ganz Württemberg.

Johann Christoph Stählen starb am 8. August 1876 in Heilbronn.

 
Seite drucken