Christian Ludwig Schübler (1754-1820)

Christian Ludwig Schübler, am 21. März 1754 in Heilbronn geboren, stand nach erfolgreichem Jurastudium seit 1776 im Dienst seiner Vaterstadt; er wurde 1783 Senator, 1800 Bürgermeister. 1803 trat er in württembergische Dienste, drei Jahre später wurde er als Oberregierungsrat nach Stuttgart versetzt, wo er am 14. April 1820 starb.

Schübler war ein Mann mit vielseitigen geistigen Interessen, Seine mathematischen und naturwissenschaftlichen Studien fanden in zahlreichen Publikationen ihren Niederschlag. Auch mit einigen literarischen und musiktheoretischen Veröffentlichungen trat er in Erscheinung.

Während Schillers Heilbronner Aufenthalt 1793 gelangte Schübler mit dem Dichter in engen Kontakt. Seine umfassenden astronomischen Kenntnisse hinterließen bei Schiller einen nachhaltigen Eindruck. Schübler gab vermutlich das Vorbild für die Gestalt des Astrologen Seni im „Wallenstein“.

 
Seite drucken