Riesenknochen - eine Mammutrippe in der Kilianskirche

In älteren Beschreibungen wird immer wieder ein "Riesenknochen" erwähnt, der in der Kilianskirche aufbewahrt wurde.

So schreibt Heinrich Titot 1833: „An einer Säule hängt die Rippe eines Mammuts, welche früher für die eines menschlichen Riesen ausgegeben worden ist.“
(Titot, Heinrich: Ausführliche Beschreibung und Geschichte der evangelischen Hauptkirche zu Heilbronn am Neckar. Heilbronn 1833, S. 16)

Nach der Kirchenrestaurierung in den 1880er Jahren wurde der Knochen wohl in den Bestand des neu gegründeten Historischen Museums übernommen; im Museumsführer von 1906 heißt es: „222. Rippe eines Mammut (?), früher an einer Säule der Kilianskirche aufgehängt.“

Das Historische Museum der Stadt Heilbronn ist im Zweiten Weltkrieg - wie die gesamte Innenstadt von Heilbronn - durch einen Luftangriff zerstört worden. Der Mammutknochen existiert deshalb nicht mehr. Leider ist auch keine Abbildung des Knochens bekannt.

 
Seite drucken