Ludwig und Minna

Mit dem Ende der Revolution und der Flucht in die Schweiz erlebt Ludwig Pfau auch das Ende der Liebe seines Lebens: Minna Widmann, die Tochter des Heilbronner Erfinders und „Mechanikus“ Johann Jakob Widmann, folgte 1852 zusammen mit ihrer Mutter dem schon 1849 ausgewanderten Vater in die USA.

Achtzehnhundertneunundvierzig

Das Recht erlag, der Freiheitskampf ist aus,
Die Sonn‘ erlosch, die unserm Bund geschienen;
Das Wetter schlug in unsrer Liebe Haus,
Und unser Glück liegt unter den Ruinen.
Ein Flüchtling bin ich ohne Dach und Land,
Zum fernen Westen ziehst du mit den Deinen;
Weit übers Weltmeer reich‘ ich dir die Hand –
Wird eine Heimat je uns wieder einen?

Ludwig Pfau hat die „schöne Muse seiner jungen Lieder“ nie wieder gesehen.

 
Seite drucken