Siegfried Gumbel (1874-1942)

Siegfried Gumbel kam am 22. September 1874 in Heilbronn zur Welt. 1901 ließ er sich hier als Rechtsanwalt nieder und leitete ab 1923 die Anwaltskanzlei "Dr. Gumbel, Koch und Dr. Scheuer".

Gumbel war viele Jahre Vorsitzender des Heilbronner Rechtsanwaltsvereins; 1932/33 vertrat er die DDP im Gemeinderat. In der Israelitischen Gemeinde Heilbronn und in der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Württemberg spielte er eine wichtige Rolle. Er leitete die Ortsgruppen der "Vereinigung für das liberale Judentum" und des "Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens". Seit 1924 war er Stellvertretender Vorsitzender des Oberrats der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs; ab 1936 wurde er dessen Präsident.

Unter Verzicht auf eigene Rettung versuchte er, die Lage der jüdischen Gemeindemitglieder zu erleichtern und ihnen zur Auswanderung zu verhelfen. Siegfried Gumbel kam am 27. Januar 1942 in Dachau ums Leben.

 
Seite drucken