Fleinertor

Die südliche Toranlage mit Zugbrücke und Vorwerk entstand Ende des 13. Jahrhunderts und wurde 1324 erstmals erwähnt. Im Vorwerk vor dem Torturm stand eine Johanneskapelle (1512 St. Wendel vor dem Fleiner Tor).

1492 soll das Tor halb abgebrannt sein; es wurde 1515 wieder aufgebaut.

Die mittelalterliche Toranlage wurde 1819/20 abgerissen und durch ein Gittertor mit Wachhäuschen ersetzt.

 
Seite drucken