Die Robert-Mayer-Wissenspausen

Wissenspause 2014. Robert Mayer – Einsichten, Erkenntnisse, Aktualität.

Stadtarchiv Heilbronn 2015 | 15 EUR    Bestellen

(ISBN 978-3-940646-17-0)

Kleine Schriftenreihe des Archivs der Stadt Heilbronn 63

Im Rahmen des Robert-Mayer-Festjahres fanden im Sommer 2014 zehn Wissenspausen statt. Dabei diskutierte Prof. Dr. Christhard Schrenk mit Experten aktuelle Fragestellungen rund um Robert Mayer. Die Gespräche, die neue Sichtweisen und Erkenntnisse bezüglich des bedeutenden Heilbronner Naturwissenschaftlers erbrachten, liegen nun in Buchform vor. Die Themen und Gesprächspartner waren:

  • Prof. Dr. Dirk Zupancic, Präsident der German Graduate School of Management and Law, Heilbronn: Einzelforscher – Außenseiter in der Wissenschaft
  • Dr. Ing. Gerhard Clemens, Patentanwalt in Heilbronn: Lassen sich Ideen patentieren?
  • Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Luderer, Chefarzt a.D.: Robert Mayer als Patient
  • Wolfgang Hess, Chefredakteur der Zeitschrift Bild der Wissenschaft: Lässt sich Wissenschaft anschaulich kommunizieren?
  • Angela Droste, Schulleiterin des Robert-Mayer-Gymnasiums Heilbronn: Ehrung, Erinnerung, Vorbild? – Robert Mayer als Namensgeber
  • Dr. Rita Täuber und Dr. Marc Gundel, Städtische Museen Heilbronn: Transformationen! – Robert Mayer und Joseph Beuys
  • Dr. med. Ulrich Enzel, Fachreferent, Autor und Seminarleiter: Nebenwirkung – Robert Mayer und das Blut
  • Gabriele Wolpert-Kilian, Präsidentin des Sozialgerichts Heilbronn: Der Stadtarzt und das „soziale Netz“
  • Uwe Ralf Heer, Chefredakteur der Heilbronner Stimme: Ereignis und Nachricht
  • Karin Schüttler und Michaela Ruof, Schul-, Kultur- und Sportamt sowie Oberbürgermeister Harry Mergel: Der große Sohn der Stadt – Heilbronn und Robert Mayer

Die Neuerscheinung dokumentiert darüber hinaus ein Interview mit dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, das anlässlich der Vorstellung der Sonderbriefmarke zu Robert Mayer im November 2014 in der Harmonie stattfand. Ein Resümee von Prof. Dr. Christhard Schrenk über Robert Mayer im Spiegel der Wissenspausen ergänzt den Band.

 
Seite drucken