Veranstaltungen

Die 1980er Jahre in Heilbronn

Erinnerungen, Erkenntnisse, Aktualität – Zehn Heilbronner Wissenspausen

Vom 1. bis 5. und 8. bis 12. Juli 2019 – jeweils ab 12.30 Uhr im Deutschhof

Am Montag, 1. Juli beginnen die diesjährigen „Wissenspausen im Deutschhof“, die das Stadtarchiv wieder gemeinsam mit dem Schul-, Kultur und Sportamt veranstaltet. Diesmal stehen die 1980er Jahre in Heilbronn im Mittelpunkt der Gespräche, die Prof. Dr. Christhard Schrenk mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen führen wird. Medienpartner ist auch in diesem Jahr die Heilbronner Stimme.

Bei schlechtem Wetter finden die Wissenspausen im Katholischen Gemeindehaus St. Peter und Paul (Fischergasse 6; barrierefreier Zugang) statt.

Schülerinnen und Schüler der Albrecht-Dürer-und der Gustav-Werner-Schule sowie der Helene-Lange-Realschule übernehmen die Bewirtung mit Getränken und kleinen Speisen.

Der Eintritt ist frei.

Programm

Montag, 1. Juli

Das Lebensgefühl – Dynamik und Wandel

Mit Monika Thunert, damals Werbefachfrau und bis heute vielfältig in Heilbronn engagiert sowie Lutz Wagner, von 1985 bis 2006 Leiter des SWR-Studios Heilbronn.

Dienstag, 2. Juli

Das Pershing-Unglück 1985 – Stunde der Wahrheit

Mit Berufsfeuerwehrmann Günter Baumann, der am 11. Januar 1985 vor Ort gewesen war und Expertin Stefanie Schopf.

Mittwoch, 3. Juli

Die Friedensbewegung in Heilbronn – Aktivitäten und Emotionen

Mit Alfred Huber, Friedensaktivist der ersten Stunde und Marianne Keller, seit 1983 im damals neu gegründeten Heilbronner Friedensrat aktiv.

Donnerstag, 4. Juli

Bewegte Frauen – gemeinsam zu mehr Teilhabe

Mit Dorothea Braun-Ribbat, frühere Leiterin der Heilbronner Volkshochschule, und Helga Drauz, 1986/87 Deutsche Weinkönigin und von 1989 bis 2016 Stadträtin.

Freitag, 5. Juli

Kultureller Aufbruch – kreative Ideen und produktiver Schwung

Mit dem ehemaligen Kultur- und Sozialbürgermeister Reiner Casse und Bernhard Wilbs, Vertreter der freien Kulturszene sowie Gründer und Leiter des Kinder- und Jugendtheaters Radelrutsch.

Montag, 8. Juli

Die Landesgartenschau 1985 – vom Besuchermagneten zum Freizeitpark

Mit Hans-Peter Barz, seit 1989 Leiter des Heilbronner Grünflächenamtes und Ekkehard Schneider, von 1982 bis 1985 Geschäftsführer der Landesgartenschau 1985 GmbH.

Dienstag, 9. Juli

Die GRÜNEN – Aufstieg und Erfolge

Mit Karl-Heinz Kimmerle, seit den 1980er Jahren politisch aktiv und von 1984 bis 1989 und von 2004 bis 2018 für die GRÜNEN im Gemeinderat, sowie Wolf Theilacker, 1979 Mitbegründer der Heilbronner Grünen und seit 1980 bis heute grüner Stadtrat in Heilbronn.

Mittwoch, 10. Juli

Stadtentwicklung – Großprojekte und Entwicklungslinien

Mit dem damaligen Baubürgermeister Ulrich Bauer und dem freien Architekten Karl Adolf Herzog.

Donnerstag, 11. Juli

Standort Heilbronn – Industrie und Handel im Wandel

Mit MdB Josip Juratovic, der damals am Fließband bei AUDI arbeitete, und Thomas Walch, von 1983 bis 1999 Vizepräsident der IHK und Vorstand der Heilbronner Kaufleute e.V.

Freitag, 12. Juli

Freundschaftsbande in Europa – die Städtepartnerschaften

Mit dem Stadtpräsidenten von Solothurn und Nationalrat Kurt Fluri sowie Dr. Anton Knittel, langjähriger stellvertretender Pressesprecher der Stadt Heilbronn.

 

Stolpersteine in Heilbronn

Am 1. Juli 2019 wird Gunter Demnig weitere Stolpersteine für Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung in Heilbronn verlegen.

Es werden dann insgesamt 178 Steine an 66 Stellen in der Stadt sein. Informationen zum Projekt und zu den Lebensläufen der Menschen, an die die Stolpersteine erinnern, finden sich auf der Webseite des Projekts: www.stolpersteine-heilbronn.de

Dort findet sich auch ein interaktiver Stadtplan, der eine Übersicht über dieses "Netz der Erinnerung" bietet.

Die diesjährige Aktion beginnt um 9:00 Uhr am 1. Juli 2019 vor dem Haus Kirchbrunnenstr. 21.

Der Zeitplan am 1. Juli 2019 (kurzfristige Änderungen oder Verschiebungen sind möglich):

  • 9:00 Uhr: Kirchbrunnenstr. 23 (früher 9½) 
    Stolperstein für Betty Weiss, geb. Israel
    Grußwort Frau Bürgermeisterin Christner

  • 9:25 Uhr: Karlstr. 37
    Stolpersteine für Dora und Gustav Karlsruher

  • 9:45 Uhr: Am Wollhaus 14 (früher Klarastr. 21)
    Stolperstein für Helene Würzburger

  • 10:05 Uhr: Uhlandstr. 25
    Stolperstein für Martha Rothschild 

  • 10:25 Uhr: Wilhelmstr. 26
    Stolpersteine für Gertrud Oppenheimer, geb. Adler, und Alfred Oppenheimer

  • 10:45 Uhr: Cäcilienstr. 26/1 (heutige Einfahrt zu Cäcilienstr. 24/1)
    Stolpersteine für Berta und Isaak Hanauer, Manfred Hanauer und Gertrud Farrer, geb. Hanauer 

  • 11:05 Uhr: Rollwagstr. 14 (früher Innere Rosenbergstr. 14)
    Stolpersteine für Cilly Levi, geb. Hirschheimer, Aron (auch Alfred) und Theresia Lindner, geb. Schwab sowie sowie Sofie Schwab 

  • 11:35 Uhr: Frankfurter Str. 39
    Stolpersteine für Bernhard Hochherr und Grete Hochherr

 

 

Ab 3. Mai: Ausstellung auf der Galerie

Auf unserer Galerie zeigen wir ab dem 3. Mai eine neue kleine Wechselausstellung. Zu sehen sind einige alte Pflanzen- und Gartenbücher aus dem Bestand unseres Stadtarchivs. Dazu gehören das bedeutende Kräuterbuch von Leonhart Fuchs aus dem Jahr 1543 und das maßgebliche Werk von Christian Cai Lorenz Hirschfeld zur Theorie der Gartenkunst aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert. Außerdem präsentieren wir Fotos, die von den Fotografinnen unseres Stadtarchivs aktuell in den Heilbronner Gärten und Grünanlagen aufgenommen worden sind.