Nutzungs- und Hygieneregeln in Corona-Zeiten

Im Forschungs- und Lesesaal

  • Die Nutzung des Forschungs- und Lesesaals ist auf höchstens zwei gleichzeitig anwesende Benutzer bzw. Benutzerinnen begrenzt. Die Nutzer müssen sich deshalb vorher telefonisch anmelden (Tel. 07131/56-2307) und neben ihrem Forschungsthema auch einen Wunschzeitraum für die Benutzung angeben. Das Stadtarchiv entscheidet, ob bzw. wann der Benutzungswunsch erfüllbar ist und gibt eine entsprechende Rückmeldung. Dazu gehört auch die individuelle Beratung, die grundsätzlich telefonisch erfolgt. Der Aufenthalt von Benutzern und Benutzerinnen im Lese- und Forschungssaal ist im Allgemeinen auf eine Stunde begrenzt. Eine Nutzung des Mikrofilm-Lesegeräts ist nicht möglich.

  • Für die Besucher stehen die Garderobe und die Schließfächer sowie die Toiletten einschließlich des Behinderten-WCs im Erdgeschoss zur Verfügung. Der Aufzug sollte nur in Ausnahmefällen benutzt werden.

  • Es gelten darüber hinaus die allgemein verbindlichen Hygieneregeln der Stadt Heilbronn: Desinfektion der Hände (Desinfektionsspender im Eingangsbereich steht bereit), Abstandhalten, Tragen einer geeigneten Mund-Nase-Bedeckung.

In der Dauerausstellung

  • Die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Ausstellungsbesucherinnen und -besucher ist auf 20 Personen beschränkt. Das Archiv-Kino ist nur für 5 Personen zugelassen. Kindern ist der Zugang nur in Begleitung eines Erwachsenen erlaubt. Die Sonderausstellung (1. und 2. OG) bleibt weiterhin geschlossen. Führungen und Benutzungen durch Gruppen finden nicht statt, solange die allgemeinen Schutz- und Hygienevorschriften dem entgegenstehen.

  • Der Eingang und der Ausgang erfolgt über den „Großen Deutschhof“. Vor dem Eingang ist ein Wartebereich gekennzeichnet. Der barrierefreie Zugang ist weiterhin von der Eichgasse aus möglich. Die Wegeführung in der Ausstellung erfolgt im „Einbahn-Verkehr“ entsprechend der Chronologie der Ausstellung. Der interne Zugang zum Museum ist gesperrt.

  • Tragen von Einweg-Handschuhen in der Ausstellung ist Pflicht. Entsprechende Einweg-Handschuhe stehen zur Verfügung. Die Nutzung der Hörstationen ist aus hygienischen Gründen nicht möglich.

  • Es werden keine Klappstühle zur Verfügung gestellt.

  • Für Besucherinnen und Besucher stehen ausschließlich die Garderobe und die Schließfächer sowie die Toiletten im Foyer des Erdgeschosses einschließlich des Behinderten-WCs zur Verfügung.

  • Es gelten darüber hinaus die allgemein verbindlichen Hygieneregeln der Stadt Heilbronn: Desinfektion der Hände (Desinfektionsspender im Eingangsbereich steht bereit), Abstandhalten, Tragen einer geeigneten Mund-Nase-Bedeckung (auch von Kindern ab 6 Jahren).